Trauerbegleitung in der Schwangerschaft

Verwaiste Eltern und Sternenkinder

Leider verläuft nicht jede Schwangerschaft wie geplant. Wenn Sie ein Kind verloren haben sollten (unabhängig von der Schwangerschaftswoche), suchen Sie vielleicht Jemanden, der mit Ihnen über das Erlebte spricht und Ihnen Hilfen anbieten kann.

Auch im Fall einer Fehlgeburt, nach einem medizinisch notwendigem Schwangerschaftsabbruch oder der Geburt eines verstorbenen Kindes steht Frauen die Betreuung durch eine Hebamme zu. Die Hebamme kann in solchen Fällen bei der Verarbeitung des Geschehenen helfen. Paaren, deren Kind vor oder nach der Geburt gestorben ist, steht gleichermaßen Hebammenhilfe in Form von Wochenbettbesuchen und Beratungen zu. Auch verwaiste Mütter haben Anspruch auf die gesetzlich vorgeschriebenen Fristen des Mutterschutzes oder auf eine angemessene Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

 

Unterstützungsangebote in Braunschweig

Folgende Institutionen und Gruppen können Ihnen Unterstützung anbieten:

  • Das Netzwerk "Wegbegleiter" in Braunschweig bietet eine umfassende Betreuung in der Schwangerschaft an - von der Beratung bei auffälligen Diagnose bis hin zur Trauerberatung. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
  • Das Kinderhospiz Löwenherz bietet eine pränatale Beratung an, falls in Ihrer Schwangerschaft eine auffällige Diagnose gestellt wurde. Informationen hierzu erhalten Sie hier.
  • Im Haus der Familie in Braunschweig werden kostenfreie Rückbildungskurse für verwaiste Mütter angeboten. Eine Anmeldung kann hier erfolgen. Außerdem kann sie dort eine Hebamme zu allen Fragen und Nöten beraten.
  • Der Verein WegGefährten e.V. bietet eine geleitete Gesprächsgruppe für trauernde Mütter und Väter an. Den Flyer zur Trauergruppe finden Sie hier.
  • Die Selbsthilfegruppe "Kraftsterne" für verwaiste Eltern trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat um 20.00 Uhr. Informationen hierzu erhalten Sie hier.
  • "Lichtblick" - ein Angebot des Arbeitskreises im Verein Hospizarbeit Braunschweig e.V. (Kontakt über KIBiS 0531/ 480 79 20).
  • Anja Sippel, Physiotherapeutin bietet Beckenbodenkurse für verwaiste Mütter in Evessen an. Informationen hierzu erhalten Sie hier.